Akutelle Tipps zum Girokonto online eröffnen

Jeder braucht es, die meisten haben es und alle Bürger in der Europäischen Union sollen in der Zukunft einen gesetzlichen Anspruch darauf haben. Die Rede ist von einem Girokonto. Der Begriff Giro bedeutet so viel wie Kreis, Umlauf. Im bewussten täglichen Umgang damit merkt der Bankkunde wirklich, dass die Ein-und Ausgänge auf diesem Konto einem ständigen Kreislauf unterworfen sind. Die nostalgischen Zeiten, dass man beispielsweise seinen Lohn oder die Rente bar ausgezahlt bekommt und davon alles auch wieder bar bezahlt, sind längst Vergangenheit.

Ein Girokonto online eröffnen ist kein Problem. Man geht zu einer Bank und füllt den Antrag auf Eröffnung eines Girokontos aus, die Bank prüft den Antrag und richtet das Konto ein. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Institutes bilden auch hier die Basis für die Kontoführung. Rein rechtlich gesehen hat man mit der Unterschrift unter den Vertrag einen Zahlungsdienstrahmenvertag mit der Bank geschlossen.

Ein Girokonto eröffnen geht einfach

Es werden heute immer mehr Verträge online geschlossen und so kann man natürlich auch ein Konto online eröffnen. Es gibt unzählige Angebote und Namen für Konten im Internet, die Bedingungen sind zum Teil sehr unterschiedlich. Die meisten Banken bieten verschiedene Modelle an, um die verschiedenen Kundentypen abzubilden. Die entsprechenden Modelle haben wiederum verschiedene Namen und natürlich kosten sie auch unterschiedlich viel. Um die günstigsten Bedingungen für sich als Kunden herauszufinden, sollte man sich auch hier mehrere Modelle bei verschiedenen Kreditinstituten anschauen, ein Girokonto Vergleich lohnt sich in jedem Fall für den Kunden.

Kostenlose Girokonten mit Bedingungen

Einige Angebote klingen verlockend, wie beispielsweise die kostenlose Kontoführung oder die Gewährung von minimalen Zinsen auf das money-1048187_960_720Guthaben. Meistens sind aber daran Bedingungen geknüpft. So werden die Vergünstigungen nur gewährt, wenn ein monatlicher Zahlungseingang in einer bestimmten Höhe zu verzeichnen ist. Oder aber die Vergünstigungen sind an eine Übertragung eines Wertpapierdepots zur neuen Bank gebunden. Auch gelten sie manchmal nur für Neukunden und sind auf eine kurze Zeitspanne begrenzt, z.B. auf 6 Monate und anschließend gelten die bisherigen Bedingungen wieder, die sich dann aber für die neuen Kunden als schlechter herausstellen können, als die, die sie beim bisherigen Kreditinstitut hatten.

Ein sehr wichtiger Grund für einen Wechsel des Kontos ist die Gewährung des Dispokredits, seine Höhe und die dafür geltenden Konditionen. In der Regel sind mit den Konditionen die Zinsen, die für die Inanspruchnahme des Dispo anfallen, gemeint. Auch die zeitweilige Überziehung des Dispo und die dafür fälligen Strafzinsen spielen eine Rolle bei den Überlegungen. Hier gibt es auch gravierende Unterschiede, die teilweise eine Ersparnis bringen. Natürlich muss jedem klar sein, dass man nur mit einem Guthaben wechseln kann.

Giro Card oder Kreditkarte

Eine Giro Card (früher EC-Card) für das kostenlose Girokonto und eine zusätzliche für den Partner gehört heute zu den Selbstverständlichkeiten. Auch sollte man ggf. die vom neuen Institut angebotene Kreditkarte einer genauen Prüfung unterziehen. Vielleicht ist sie ja mit besseren Konditionen ausgestattet als die vorherige. (gebührenfrei oder weniger Grundgebühr, mehr Dienstleistungen etc.)

Angst haben vor dem Wechsel wegen der evtl. vielen Anschreiben mit der Änderungsmitteilung an die vielen Institutionen, die für die Kontobewegungen sorgen, muss man nicht. Zu einem guten Kundendienst gehört natürlich auch ein Wechselservice, der den größten Teil der Arbeit für den Kunden ohne Zusatzkosten übernimmt. Es ist aber ratsam, das alte und neue Konto auf jeden Fall noch eine kurze Zeit parallel bestehen zu lassen.

Bargeld abheben sollte kostenlos sein

Ein Punkt, den man auf jeden Fall mit beachten muss, ist die Bereitstellung von Bargeld, denn nicht alles kann man online oder mit Karte office-620822_960_720bezahlen. Was nutzt die kostengünstigste Bank, wenn man zur Beschaffung von Bargeld erst kilometerweit zu deren oder einem der Bank verbundenen Automaten fahren oder beim Abheben an fremden Automaten noch eine Gebühr entrichten muss, die eventuell nicht erstattet wird? Ein kostenloses Girokonto online eröffnen ist ohne großen Zeitaufwand möglich. Die Eingabemaske für den Antrag ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben sowie an die Bank senden, dürfte niemanden Probleme bereiten. Und sollte doch eine Unklarheit bestehen, ist ein Anruf bei einer schnell erreichbaren und kompetenten Hotline auch ein Zeichen für einen guten Service. Das Identifizierungsverfahren bei der Post ist unabdingbar für das Eröffnen eines online Kontos. Aber es gibt jetzt auch schon andere Verfahren zur schnellen Identifizierung. Das man vorher die allgemeinen Geschäftsbedingungen erhält, sollte selbstverständlich sein.

Für den Fall, dass einmal der Online-Zugriff aus den unterschiedlichsten Gründen auf das Konto nicht möglich, empfiehlt sich die Beantragung einer Telefon-PIN als zusätzliche Sicherheit. Und Sorgen um die Sicherheit seiner Transaktionen muss sich auch keiner machen. Es gibt auch überall eine PIN und dann je nach Verfahren einen TAN Block oder die Möglichkeit der Eingabe einer mobilen TAN oder aber auch die Generierung einer persönlichen TAN am Computer mit Hilfe eines speziellen Zusatzgerätes.